Laterne aus Eis

Laterne aus Eis

Draußen ist es so kalt, dass die Pfützen gefrieren. Das kannst du prima nutzen, um eine Eislaterne zu basteln.

Du brauchst:

  • Schere
  • Wasser
  • 2 Tetrapaks (unterschiedlich groß)
  • Schaschlikspieße
  • Dekorationsmaterial
  • Teelicht/Kerze

Koche im Wasserkocher Wasser und lasse es kalt werden. (Diesen Schritt kannst du weglassen, wenn du destilliertes Wasser benutzt.)

Schneide das obere Ende von einem Tetrapak ab. Das wird die Außenform für deine Eislaterne.

Mache das Selbe mit dem kleinen Tetrapak. Das wird die Halterung für dein Teelicht/deine Kerze.

Schiebe nun 2 Schaschlikspieße durch das kleine Tetrapak und durch das große Tetrapak. Das kleine Pak soll im größeren hängen.

Fülle das nun abgekühlte Wasser in deine untere Tetrapak- Konstruktion.

Wenn du magst, kannst du gerne Perlen, Blätter oder Blüten hinzufügen. Möchtest du mit verschiedenen Schichten arbeiten, kannst du deine jeweilige Schicht erst gefrieren lassen.

Insgesamt solltest du einen Tag lang Gefrierzeit einplanen. Ist alles gefroren, kannst du deine Gussform entfernen. Und dann ist sie fertig, deine Laterne aus Eis.

Möchtest du die Laterne in der Wohnung bewundern, solltest du eine Schale oder einen tiefen Teller unter stellen, um das schmelzende Wasser aufzufangen.

Viel Freude damit…

Schreibe einen Kommentar